logo

kohäsionsfonds (2014-2020)

Der Kohäsionsfonds hilft Mitgliedstaaten mit einem Pro-Kopf-BNE von weniger als 90% des EU-28-Durchschnitts, in TEN-V-Verkehrsnetze und in die Umwelt zu investieren.


Förderziele:

  • Verringerung der CO2-Emissionen in allen Branchen der Wirtschaft
  • Anpassung an den Klimawandel sowie der Risikoprävention und des Risikomanagements
  • Erhaltung und Schutz der Umwelt sowie Förderung der Ressourceneffizienz
  • Beseitigung von Engpässen in wichtigen Netzinfrastrukturen und Nachhaltigkeit im Verkehr (TEN-V)
  • Verbesserung der institutionellen Kapazitäten von öffentlichen Behörden

Zu "Transeuropäische Verkehrsnetze": Diese können vom Kohäsionsfonds in den förderfähigen Ländern unterstützt werden, wenn sie von der EU als "Vorrangige Projekte von europäischem Interesse" ausgewiesen sind (TEN-V-Leitlinien). Damit unterstützt der Kohäsionsfonds Infrastrukturprojekte im Rahmen der Fazilität "Connecting Europe".


Budget:

63,4 Mrd. € für den Zeitraum von 2014 bis 2020.


Rechtsgrundlage:

Verordnung (EU) Nr. 1300/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Dezember 2013 über den Kohäsionsfonds und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 1084/2006
Gemeinsame Bestimmungen für Struktur- und Kohäsionsfonds, Verordnung (EU) Nr. 1303/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Dezember 2013
Verordnung (EU) Nr. 1315/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Dezember 2013 über Leitlinien der Union für den Aufbau eines transeuropäischen Verkehrsnetzes und zur Aufhebung des Beschlusses Nr. 661/2010/EU



Weitere Informationen:


Europäische Kommission


Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus


[zurück]

Kontakt:


Amt der Kärntner Landesregierung
Dr. Johannes MAIER, MES
Abteilung 1 - Landesamtsdirektion
EU-Koordinationsstelle
Mießtaler Straße 1
A-9020 Klagenfurt am Wörthersee

Tel. +43 (0) 50536 10139
Fax +43 (0) 50536 10140
E-Mail: johannes.maier@ktn.gv.at