logo

Programm Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ETZ) – INTERREG V-A „Slowenien–Österreich“ 2014-2020 – (Teilbereich des EFRE - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung)

interreg_si-at_de_rgb.png

Im Rahmen der Grenzüberschreitenden Kooperation ist Österreich mit den Bundesländern Burgenland, Kärnten und Steiermark am ETZ-Programm „Slowenien-Österreich“ beteiligt.


Das Programm hat die Förderung der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Zusammenarbeit der Grenzräume von Kärnten, Burgenland und Steiermark mit den benachbarten Grenzräumen in Slowenien zum Ziel. Es kann weiters Maßnahmen des Managements von Naturressourcen, der Umwelt und der erneuerbaren Energie, sowie der regionalen Entwicklung in diesen Gebieten durch gezielte Kooperationsprojekte über die Grenzen unterstützen.


Das Programm wurde am 16. September 2015 von der Europäischen Kommission genehmigt.


Förderziele:

  • Stärkung von grenzübergreifendem Wettbewerb, Forschung und Innovation
  • Umweltschutz und effiziente Nutzung von Ressourcen
  • Verbesserung institutioneller Kapazität und eine effiziente öffentliche Verwaltung

Ausschreibungen:
Informationen zu den Ausschreibungen finden Sie auf der Homepage des Gemeinsamen Sekretariats bzw. unter Termine/Fristen.


Rechtsgrundlage:
Verordnung (EU) Nr. 1301/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Dezember 2013 über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und mit besonderen Bestimmungen hinsichtlich des Ziels „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 1080/2006
Verordnung (EU) Nr. 1299/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Dezember 2013 mit besonderen Bestimmungen zur Unterstützung des Ziels „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)


Budget:
44,9 Mio. € an EFRE-Mitteln


Programmorganisation:
Die Verwaltungsbehörde und das Gemeinsame Sekretariat sind in Slowenien (Maribor) angesiedelt.


Tag der europäischen Zusammenarbeit (European Cooperation Day) in Lavamünd und Dravograd

Der alljährlich im September veranstaltete "EC-Day" im Rahmen des Interreg SI-AT VA-Programmes 2014-2020 fand heuer zum 9. Mal auf beiden Seiten der kärntnerisch-slowenischen Grenze statt. Im Wege einer Floßfahrt >Drauflos(s)< auf der Drau zwischen Lavamünd und Dravograd und als Symbol für die seit langem gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen den beiden Mitgliedsstaaten SLO und Ö wurden zum 30-jährigen Jubiläum von Interreg, im Geiste der Nachhaltigkeit und Integration, zwei Bäume auf jeder Seite der „Grenze“ gepflanzt.


Presseinformation

Kontakte:


Kärntner Wirtschaftsförderungsfonds (KWF)
Völkermarkter Ring 21-23
A-9020 Klagenfurt am Wörthersee
Mag. Dr. Eva-Maria WUTTE-KIRCHGATTERER
Tel.: +43 (0)463 55 800-11
E-Mail: wutte-kirchgatterer@kwf.at


Amt der Kärntner Landesregierung
Abteilung 1 – Landesamtsdirektion
Europäische und internationale Angelegenheiten
Mießtaler Straße 1
A-9020 Klagenfurt am Wörthersee


Mag. Thomas SCHICHO
Tel. +43 (0)50536-10137
E-Mail: thomas.schicho@ktn.gv.at


DI Dr. Hannes SLAMANIG
Tel. +43 (0)50536-10136
E-Mail: hannes.slamanig@ktn.gv.at


Gemeinsames Sekretariat
Mojca MURŠEC
Trubarjeva 11, SI-2000 Maribor
Tel.: +386 (0)1 400 3167
E-Mail: si-at.svrk@gov.si;
mojca.mursec@gov.si


Österreichische Raumordnungskonferenz (ÖROK)
Austrian Conference on Spatial Planning
Geschäftsstelle beim Bundeskanzleramt
Ballhausplatz 1 (Hofburg), A-1014 Wien
Tel. +43 (1) 535 34 44
Fax: +43 (1) 535 34 44 – 54
E-Mail: oerok@oerok.gv.at