logo

EMFF - europäischer meeres- und fischereifonds (2014-2020)

Der EMFF trägt zur Erreichung folgender Ziele bei:

  • Förderung einer wettbewerbsfähigen, ökologisch nachhaltigen, rentablen und sozial verantwortungsvollen Fischerei und Aquakultur;
  • Unterstützung der Durchführung der gemeinsamen Fischereipolitik
  • Förderung einer ausgewogenen und integrativen territorialen Entwicklung der Fisch- und Aquakulturwirtschaftsgebiete;
  • ergänzend zur Kohäsionspolitik und zur gemeinsamen Fischereipolitik Unterstützung der Entwicklung und Umsetzung der integrierten Meerespolitik der Union

Die Verfolgung dieser Ziele darf nicht zu einer Erhöhung der Fangkapazität führen.


Budget:

5,749 Mrd. € für den Zeitraum von 2014 bis 2020


Rechtsgrundlage:

Verordnung (EU) Nr. 508/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Mai 2014 über den Europäischen Meeres- und Fischereifonds und zur Aufhebung der Verordnungen (EG) Nr. 2328/2003, (EG) Nr. 861/2006, (EG) Nr. 1198/2006 und (EG) Nr. 791/2007 des Rates und der Verordnung (EU) Nr. 1255/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates
Gemeinsame Bestimmungen für Struktur- und Kohäsionsfonds, Verordnung (EU) Nr. 1303/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Dezember 2013



Weitere Informationen:


Europäische Kommission


Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus


[zurück]

Kontakt:

 

 


Amt der Kärntner Landesregierung

Abteilung 10 - Land- und Forstwirtschaft

Regionalbüro Völkermarkt

DI Friedrich FLÖDL

Spanheimergasse 2, 9100 Völkermarkt

Tel. 050536-65571

E-Mail: friedrich.floedl@ktn.gv.at