logo

LIFE - Programm für die Umwelt- und Klimapolitik (2021-2027)

Das LIFE-Programm ist das Finanzierungsinstrument der EU für Umwelt- und Klimapolitik. Mit dem seit 1992 bestehenden Programm wurden rund 5.500 Projekte gefördert. Um auf die Klimakrise zu reagieren und zum Schutz der einzigartigen Ökosysteme und der biologischen Vielfalt Europas beizutragen, hat die EU die Finanzierung für den nächsten Zeitraum um fast 60 % erhöht und auf vier neue Unterprogramme erweitert.



Das Programm ist wie folgt gegliedert:


Bereich „Umwelt“:

- Teilprogramm „Naturschutz und Biodiversität

- Teilprogramm „Kreislaufwirtschaft und Lebensqualität


Bereich „Klimapolitik“:

- Teilprogramm „Klimaschutz und Klimaanpassung

- Teilprogramm „Energiewende


Allgemeines Ziel:

Das allgemeine Ziel des LIFE-Programmes besteht darin, einen Beitrag zum Übergang zu einer nachhaltigen, kreislauforientierten, energieeffizienten, auf erneuerbare Energie gestützten, klimaneutralen und klimaresistenten Wirtschaft zu leisten, die Qualität der Umwelt, einschließlich Luft, Wasser und Boden, zu schützen, wiederherzustellen und zu verbessern sowie den Verlust der biologischen Vielfalt einzudämmen und umzukehren und der Degradation von Ökosystemen zu begegnen – auch durch Unterstützung der Einrichtung und Verwaltung des Natura-2000-Netzes – und damit zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen.


Rechtsgrundlage:

Verordnung (EU) 2021/783 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2021 zur Einrichtung des Programms für die Umwelt- und Klimapolitik (LIFE) und zur Aufhebung der Verordnung (EU) Nr. 1293/2013


Wer kann gefördert werden:

Am LIFE-Programm können sich öffentliche und private Institutionen aus den EU-Mitgliedstaaten beteiligen. Einmal jährlich können Projektanträge bei der Europäischen Kommission eingereicht werden, wobei die besten Projekte eine Förderung erhalten.


Budget:

5,43 Mrd. Euro für den Zeitraum vom 1.1.2021 bis 31.12.2027


Ausschreibungen:

Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen finden Sie auf der Homepage der Europäischen Exekutivagentur für Klima, Infrastruktur und Umwelt (CINEA) bzw. unter Termine/Fristen



Weitere Informationen:


Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie


Europäische Kommission - Exekutivagentur für Klima, Infrastruktur und Umwelt (CINEA)



[zurück]



Kontakt:


LIFE National Contact Points (NCP) Austria:


BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Innovation und Technologie

Mag. Florian EYWO, MES

Stubenbastei 5

A-1010 Wien


Mag. Florian EYWO, MES

(Kreislaufwirtschaft und Lebensqualität)

Tel.: +43 1 71100-611301

E-Mail: florian.eywo@bmk.gv.at


DI Nora MITTERBÖCK

(Klimaschutz und Klimawandelanpassung)

Tel.: +43 1 71100 611738

E-Mail: vi-1@bmk.gv.at


Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus

MR DI Dr. Gerhard SCHWACH

Abt. I/6 - Hochwasserrisikomanagement

Tel. +43(0)1/71100-607137

E-Mail: gerhard.schwach@bmlrt.gv.at



Amt der Kärntner Landesregierung

Abteilung 8 - Umwelt, Energie und Naturschutz,

UA IK-Innovation und Konzepte

DI Helmut SERRO

Flatschacher Straße 70

A-9020 Klagenfurt am Wörthersee

Tel. +43 (0) 50 536-18221

Fax +43 (0) 50 536-18000

E-Mail: helmut.serro@ktn.gv.at