logo

wifi4eu

Förderziel:
Mit der WiFi4EU-Initiative sollen BürgerInnen in der gesamten EU über kostenlose WiFi-Hotspots in öffentlichen Räumen wie Parks, Plätzen, Rathäusern, Bibliotheken oder Museen einen hochwertigen Internetzugang erhalten. Die Europäische Kommission finanziert Gutscheine im Wert von € 15.000,--, um Gemeinden bei der Einrichtung der WiFi-Hotspots zu unterstützen.


An der Initiative können sich Städte und Gemeinden beteiligen, wobei eine detaillierte Liste der antragsberechtigten Einrichtungen unter https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/wifi4eu-municipalities?lang=de zur Verfügung steht. Die Gutscheine werden nach dem Prinzip „first come, first served“ vergeben.
WiFi4EU ist ein Projekt im Rahmen von Connecting Europe Facility (CEF).


Budget:
120 Mio. €


Rechtsgrundlage:
Verordnung (EU) 2017/1953 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Oktober 2017 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1316/2013 und EU Nr. 283/2014 im Hinblick auf die Förderung der Internetanbindung in Kommunen


Ausschreibungen:
Die Ausschreibungen werden beim WiFi4-EU Portal veröffentlicht, wobei sich Gemeinden auch vorab registrieren können und dann über offene Ausschreibungen informiert werden.



Weitere Informationen:


Europäische Kommission

[zurück]

Kontakt:


Amt der Kärntner Landesregierung
Dr. Johannes MAIER, MES
Abteilung 1 - Landesamtsdirektion
EU-Koordinationsstelle
Mießtaler Straße 1
A-9020 Klagenfurt am Wörthersee

Tel. +43 (0) 50536 10139
Fax +43 (0) 50536 10140
E-Mail: johannes.maier@ktn.gv.at